1 Oktober 2019

Mit RHODUNA® Alloy bis zu 50%* wirtschaftlicher

Vor nur drei Jahren lag der Preis für verarbeitetes Rhodium bei etwa 20 €/g. Aufgrund der hohen Nachfrage hat sich Rhodium zum teuersten Edelmetall überhaupt gemacht und hat diese Woche erstmals die 170 €/g Marke gerissen. Eine Preissteigerung von über 750 % zwingt auch gut positionierte Produzenten zum Umdenken.

Umicore Legierungen überzeugen wirtschaftlich, aber auch qualitativ

Der Weg vom reinen Edelmetall hin zu einer Legierung ist für viele Produzenten durch Vorurteile verbaut. Zu unrecht, wenn man die Schicht- und Elektrolyteigenschaften unseres ausgefeilten RHODUNA® Alloy Elektrolyt-Sortiments überfliegt. Oft haben wir obendrein durch intensive Forschungsarbeit die Vorteile zweier Edelmetalle zusammenführen können. Dazu kommt, dass selbst ein geübtes Auge den Unterschied zu einer reinen Rhodiumschicht nicht ausmachen kann.

Neben den qualitativen Argumenten ist aber in der derzeitigen Preiskonstellation sicher die mögliche Ersparnis von bis zu 50 % gegennüber reinen Rhodiumelektrolyten der überzeugendste Grund. Es lohnt sich also die Preisvorteile von RHODUNA®-Alloy 1 und RHODUNA® PT (für strahlend weiße Oberflächen) sowie RHODUNA®-Alloy Black 1 (für anmutig dunkle Oberflächen) genauer anzusehen. Hierfür haben wir für Sie eine Website eingerichtet, die Ihnen auf einen Blick Klarheit verschafft.

Beratung und technischer Service von Anfang an

Wie sich eine Einführung bzw. Umstellung auf RHODUNA®-Alloy wirtschaftlich in Ihrem Umfeld auswirkt, erfahren Sie anhand einer individuellen Preiskalkulation. Gerne überzeugen wir Sie natürlich auch von der qualitativen Seite, indem wir die Oberfläche Ihres Produktes veredeln.

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf, für eine unverbindliche und kostenlose Wirtschaftlichkeitsberechnung zu Ihrem speziellen Anwendungsfall.

Walter Straub
Leiter Vertrieb Europa

E-Mail: walter.straub@eu.umicore.com
Tel.: +49 7171 607 229
Fax: +49 7171 607 316